100 Tage Kunsthochschule  Kassel im Interim

Mit freundlicher Unterstützung:

Das Labor für Tisch- und Esskultur

Das Labor für Tisch- und Esskultur ist ein studentisch initiiertes Projekt der Kunsthochschule Kassel, welches im Rahmen des KMMN Projektes eine Küchensituation vor Ort installiert. Hier soll über gemeinsames Kochen und Essen ein Raum des interkulturellen Austausches entstehen. Der Küchenbereich wird dazu sowohl vom Labor für Tisch- und Esskultur als auch von Ausstellenden des KMMN Projekts zur Veranstaltung von Workshops, Vorträgen und Performances, zum Showkochen oder einfach-so kochen, sowie zur Unterstützung der laufenden Veranstaltungen genutzt. Dabei wird auf kulturelle Bezüge, Lebensmittelproduktion, verschiedene Techniken der Lebensmittelzubereitung und des Konsums, genauso wie auf psychologische Aspekte des Essens eingegangen.

 

Kontakt:

foodlab.khs@gmail.com

Christian Freudenberger

christianfreudenberger@web.de

100 Tage Kunsthochschule  Kassel im Interim

Das Labor für Tisch- und Esskultur

Das Labor für Tisch- und Esskultur ist ein studentisch initiiertes Projekt der Kunsthochschule Kassel, welches im Rahmen des KMMN Projektes eine Küchensituation vor Ort installiert. Hier soll über gemeinsames Kochen und Essen ein Raum des interkulturellen Austausches entstehen. Der Küchenbereich wird dazu sowohl vom Labor für Tisch- und Esskultur als auch von Ausstellenden des KMMN Projekts zur Veranstaltung von Workshops, Vorträgen und Performances, zum Showkochen oder einfach-so kochen, sowie zur Unterstützung der laufenden Veranstaltungen genutzt. Dabei wird auf kulturelle Bezüge, Lebensmittelproduktion, verschiedene Techniken der Lebensmittelzubereitung und des Konsums, genauso wie auf psychologische Aspekte des Essens eingegangen.

 

Kontakt:

foodlab.khs@gmail.com

Christian Freudenberger

christianfreudenberger@web.de

Das Labor für Tisch- und Esskultur

Das Labor für Tisch- und Esskultur ist ein studentisch initiiertes Projekt der Kunsthochschule Kassel, welches im Rahmen des KMMN Projektes eine Küchensituation vor Ort installiert. Hier soll über gemeinsames Kochen und Essen ein Raum des interkulturellen Austausches entstehen. Der Küchenbereich wird dazu sowohl vom Labor für Tisch- und Esskultur als auch von Ausstellenden des KMMN Projekts zur Veranstaltung von Workshops, Vorträgen und Performances, zum Showkochen oder einfach-so kochen, sowie zur Unterstützung der laufenden Veranstaltungen genutzt. Dabei wird auf kulturelle Bezüge, Lebensmittelproduktion, verschiedene Techniken der Lebensmittelzubereitung und des Konsums, genauso wie auf psychologische Aspekte des Essens eingegangen.

 

Kontakt:

foodlab.khs@gmail.com

Christian Freudenberger

christianfreudenberger@web.de

100 Tage Kunsthochschule  Kassel im Interim